PRECISION GAS FLOW METERS & GAS FLOW CONTROLLERS

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Gibt es Umrechnungsfaktoren bei sich ändernden Betriebsbedingungen?

Umrechnungsfaktoren für geänderten Betriebsdruck:

Umrechnungsfaktoren für geänderten wird der Betriebsdruck

F = Faktor
P2 = Neuer Betriebsdruck
P1 = „Alter“ Betriebsdruck gemäss Angaben auf dem Messrohr

Beispiel:
Angaben auf dem Messrohr [P1]: Druck 2 bar a
Neu [P2]: Druck 6 bar a

Umrechnungsfaktoren für geänderten wird der Betriebsdruck

Skalenwert x 1.732 = Effektiver Durchfluss bei Umgebungsdruck (1013 mbar abs) bei einem Betriebsdruck von 6 bar a im Messrohr (5 bar Überdruck).

Umrechnungsfaktoren für geänderte Betriebstemperatur:

Umrechnungsfaktoren für geänderte Betriebstemperatur

F = Faktor
T1 = Betriebstemperatur in °K (gemäss Angaben auf dem Messrohr)
T2 = Neue Betriebstemperatur in °K

Beispiel:
Angaben auf dem Messrohr [T1]: Temperatur 20°C + 273°K = 293 °K
Neu [T2]: Temperatur 80°C + 273°K = 353 °K

Umrechnungsfaktoren für geänderte Betriebstemperatur

Skalenwert x 0.911 = Effektiver Durchfluss bei Umgebungstemperatur (20°C) bei einer Betriebstemperatur von 80°C.

Umrechnungsfaktoren für geänderte Gasart:

Umrechnungsfaktoren für geänderte Gasart

F = Faktor
Rho1 = Dichte des Gases, welches auf dem Messrohr steht
Rho2 = Dichte des neuen Gases

Beispiel:
Angaben auf dem Messrohr [Rho1]: N2, Dichte 1.25 g/Normliter
Neues Gas [Rho2]: Ar, Dichte 1.78 g/Normliter

Umrechnungsfaktoren für geänderte Gasart

Skalenwert x 0.838 = Effektiver Durchfluss bei Verwendung von Argon.

Bitte beachten Sie, dass dies nur angenähernde Umrechnungsfaktoren sind!

Wichtiger Hinweis: Neue Software Version get red-y (V 5.7.0.6) verfügbar

Neben zahlreichen Verbesserungen enthält diese Version eine Firmware Updatefunktion für Geräte der red-y smart & industrial series auf die aktuelle Firmware 6.1.12*.

Weitere Informationen zur Software, Firmware-Update, Release Note und zusätzliche FAQs

Download aktuelle get red-y Software (V 5.7.0.6)

*Nur für Geräte ab SN 160000 und höher