PRECISION GAS FLOW METERS & GAS FLOW CONTROLLERS

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Welche Verschraubungen werden für die Messinstrumente empfohlen?

Alle Prozessanschlüsse an den Vögtlin-Durchflussmessgeräte verwenden grundsätzlich BSPP-Gewinde (British Standard Parallel Pipe). Bei der red-y smart series, der red-y compact series und der red-y industrials series existieren je nach Ausführung Anschlüsse für ¼“ und ½“ Innengewinde. Das BSPP-Gewinde wird auch als ISO-Gewinde oder ISO 228-1 bezeichnet und oft mit G1/4″ oder G1/2″ angegeben. Andere Gewinde wie NPT oder UNF 9/16″-16 sind nicht mit den Gewinden der Vögtlin-Geräte kompatibel und benötigen einen Adapter. BSPT Aussengewinde (Tapered) können mit Innengewinden verwendet werden, dies wird aber nicht empfohlen. Die Angaben zur Gewindetiefe Ihres Geräts finden Sie in der jeweiligen Bedienungsanleitung (meistens 12 mm Tiefe).

Bitte verwenden Sie kein PTFE-Band oder Flüssigdichtmittel zur Abdichtung. Verwenden Sie dafür O-Ringe.

Es sind verschiedene Systeme verfügbar:

Swagelok/Fitok: Wählen Sie eine Verschraubung mit ISO-Gewinde und einer Dichtung vom Typ RS. Sie benötigen eine separate RS-Dichtung für jede Verschraubung. Diese sind in Viton® und Neopren® erhältlich.

Serto: Verwenden Sie eine Überwurfverschraubung mit Conovor O-Ring-Dichtung (FKM), z.B. Modell „SO 51124-6-1/4 OR“ (mit O-Ring Dichtung).

Festo Steckverschraubungen: Die meisten G-Gewinde-Verschraubungen haben einen O-Ring. Bitte auf Materialverträglichkeit achten.

Wir empfehlen den Kauf der Verschraubungen, wie sie von Vögtlin angeboten werden. Details zu Klemm-, Tri-Clamp-, Vakuum- (identisch mit VCR®) und Steckverschraubungen finden Sie unter „Zubehör“ auf der jeweiligen Produktseite.